Girokonto für Auszubildende

Girokonto für AuszubildendeDas Girokonto für Auszubildende ist längst kein Geheimtipp mehr, selbst Praktikanten, die noch vor der Ausbildung stehen, können heute ihr eigenes Girokonto führen und somit den ersten Schritt in die finanzielle Unabhängigkeit tun.

Wichtige Merkmale des Ausbildungskontos. Das Alter, in dem Jugendliche in die Ausbildung starten, liegt je nach Schulabschluss zwischen 16 und 18 Jahren. Spätestens dann sollte auch ein Girokonto für Auszubildende angelegt werden, damit die Ausbildungsvergütung auf ein eigenes Konto gezahlt werden kann. Das bedeutet für Eltern und Kinder finanzielle Unabhängigkeit, gewährt eine klare Trennung und bietet Selbstständigkeit. Bis zur Volljährigkeit oder dem Abschluss der Ausbildung sind diese Konten in der Regel kostenfrei, das heißt, es fallen weder Kontoführungsgebühren noch Kosten für Buchungen an.

Konten für Azubis und Lehrlinge im Vergleich Juli 2017

Bank

Konto-
führung

EC-
Karte

Kredit-
karte

Besonderheiten

Konto beantragen

wüstenrot

0 €

0 €

0 €

- bis 20% Rabatt in zahlreichen Onlineshops
- kostenlose Visa-Karte
- gratis Kontostandmitteilung per SMS
- weltweit kostenlos Bargeld abheben
Zum Anbieter
Netbank

0 €

0 €

20 €

- 0,00 Euro Startguthaben
- weltweit kostenlos Bargeld
Zum Anbieter
commerzbank

0 €

0 €

0 €

- 50 Euro Zufriedenheitsgarantie bei Nichtgefallen
- 50 Musik downloads
Zum Anbieter

Die Eröffnung des Kontos erfolgt bei Minderjährigen durch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, das Konto kann auch mit Beschränkungen bis zur Volljährigkeit versehen werden. Als Kontoinhaber wird in der Regel der Auszubildende eingetragen. Er erhält seine eigene Bankkarte, eine Prepaid-Kreditkarte auf Guthabenbasis kann ebenso Bestandteil eines Bankangebotes für Lehrlinge sein.

Das Girokonto für Auszubildende als Guthabenkonto

Bis zur Volljährigkeit sollte das Girokonto für die Ausbildung ein Guthabenkonto bleiben, ein Dispositionskredit ist zwar möglich, allerdings treten hier oft die Eltern als Bürgen ein. Der Schutz vor einer bereits frühzeitigen Überschuldung ist ein Aspekt, mit dem sich schon Auszubildende auseinandersetzen müssen. Die Angebotsvielfalt zeigt, dass es auch von der jeweiligen Bank abhängig ist, ob sie dem Kontoinhaber einen Dispokredit gewährt und zu welchen Konditionen. Wer als Azubi, Lehrling oder als Praktikant ein Girokonto führt, der behält das Konto in der Regel zu gleichen Konditionen für die Zukunft bei, wenn dies von der Bank nicht anderweitig geregelt ist. Hier gibt es einen fließenden Übergang, der Wechsel des Girokontos macht nur Sinn, wenn sich die günstigen Konditionen ausschließlich auf die Ausbildungszeit begrenzen. Ein Vergleich der Angebote mit Blick auf die Zukunft lohnt sich daher in jedem Fall.

Anreiz zum Sparen

Ein Girokonto für Auszubildende bietet auch einen Anreiz zum Sparen, denn gerade in dieser Phase des Lebens sind die Lebenshaltungs- und Ausbildungskosten nicht gerade gering. Die erste eigene Wohnung, Lern- und Arbeitsmaterialien, Führerschein – da summiert sich einiges. Um die finanzielle Selbstständigkeit auch wirklich von der Pieke auf zu lernen, empfiehlt es sich, Geldgeschenke oder andere Geldzuwendungen auf dem Girokonto zu deponieren, insbesondere dann, wenn eine Guthabenverzinsung angeboten wird. Der Guthabenzins variiert in der Höhe und wird von den jeweiligen Banken selbst bestimmt. Für eine effektive Mehrung des Guthabens zeigt sich die Gutschrift der Zinsen von großer Bedeutung. Je kürzer die Gutschriftintervalle sind, umso höher fällt der Zinseszins aus.

Welche Bank ist die Richtige?

Die Überlegungen, ein Girokonto für Auszubildende bei einer Filialbank oder Internetbank zu eröffnen, werden durch einige Komponenten beeinflusst. Online Banking ist das Metier der Direktbanken, das Geld abheben erfolgt an Geldautomaten von Banken, die zum jeweiligen Banken-Netzwerk der Direktbank gehören. Auch die Kosten für Bargeldabhebungen im In- und Ausland sind zu berücksichtigen. Den persönlichen Bankberater findet man ausschließlich in Filialbanken, bei Internet Banken erfolgen Beratung und Information via Telefon, Email und Chat.