Studentenkonto

Freundinnen eröffnen StudentenkontoDie Frage, wo man ein Studentenkonto eröffnet, sollte sich nicht am aktuellen Status des Studenten orientieren. Nahezu alle Banken in Deutschland bieten ein Girokonto für Studenten kostenlos an.

Die Frage sollte also darauf abzielen, wo man sein Konto mit Beginn der Berufstätigkeit führen möchte. Niemand hat sonderlich viel Interesse daran, nach Ende des Studiums wieder die Bank zu wechseln und erneut Versorger, Telefongesellschaften und andere Unternehmen, die per Lastschrift Gelder einziehen, über die neue Bankverbindung zu informieren. Wer also schon als Student die Weichen stellen möchte, geht nicht zur erstbesten Bank, um ein kostenloses Studentenkonto zu eröffnen, sondern nutzt unseren Studenten-Girokontovergleich, um sich kundig zu machen.

Girokonten für Studenten im Vergleich 07/2017

In unserer Übersicht stellen wir einige der besten Angebote für Studentenkonten gegenüber. Jetzt vergleichen und kostenlose Kontoführung und attraktive Konditionen sichern.

Bank

Kontoführung

EC-/
Kreditkarte

Gebühren nach dem Studium

Bargeld

Besonderheiten

Konto beantragen

comdirect
comdirect

0€

0€
0€
weiterhin kostenlosweltweit ohne Gebühren+ 100 Euro Startguthaben
Zum Anbieter
ing-diba
ING DiBa

0€

0€
0€

weiterhin kostenlosin €-Ländern ohne Gebühren+ 50 Euro Startguthaben
+ 0,75% Tagesgeld
Zum Anbieter
 DKB Cash
DKB

0€

0€
0€
weiterhin kostenlosweltweit ohne Gebühren+ mehrfach Testsieger
+ bis zu 0,20% p.a. Guthabenzinsen
Zum Anbieter
norisbank
norisbank

0€

0€
0€

weiterhin kostenlosweltweit ohne Gebühren+ Einzahlungen und Banking an Terminals bei Deutsche Bank-Filialen
+ Kontowechsel Service
Zum Anbieter
targo bank
Targobank

0€

ab 600€
Geldeingang
0€
0€

bis 30 Jahre kostenlosan 9.000
Automaten ohne Gebühren
+ FilialnetzZum Anbieter
wüstenrot
Wüstenrot

0€

0€
0€
bis 24 Jahre kostenlos 24 x pro Jahr weltweit ohne Gebbühren+ kostenlose Kontostandmitteilung per SMSZum Anbieter

An der Spitze der Anbieter rangieren natürlich die Banken, die eine kostenlose Kontoführung anbieten. Neben der Kontoführung sind aber auch noch andere Kriterien für das Konto ausschlaggebend. Während Sparkassen und die meisten Filialbanken beispielsweise für die Ausgabe einer Kreditkarte eine jährliche Gebühr berechnen, bieten die meisten Direktbanken eine kostenlose Kreditkarte gleich mit an. Hier ist jedoch selbstverständlich die Bonität des Kunden ein entscheidender Faktor.

Girokonto als Ausgangspunkt für weitere Bankgeschäfte

Banken betrachten das Studentenkonto als Ausgangspunkt für weitere Geschäfte mit dem neuen Kunden. Ein Blick auf das Leistungsverzeichnis ist also lohnend. Auch ein Girokonto für Studenten ist bei regelmäßigen Geldeingängen in der Regel mit einem Dispositionskredit ausgestattet. Dieser kann durchaus ab und zu hilfreich sein. Ein Blick auf die Zinsen zeigt, dass in diesem Segment ein erhebliches Gefälle von der teuersten zur günstigsten Bank besteht. Wer gerne in Investmentfonds investiert, sollte sein Studentenkonto bei einer Bank eröffnen, die nicht nur eine große Auswahl bietet, sondern auch für die Depotverwaltung keine jährlichen Gebühren in Rechnung stellt. Besonders interessant ist es, wenn die Auswahl aus den Fonds nicht nur auf eine Fondsgesellschaft beschränkt ist, sondern durchaus aus drei- bis viertausend Fonds gewählt werden kann. Die Eröffnung von einem Girokonto für Studenten sollte also mit einer gewissen Weitsicht erfolgen.