Geld auf Konto einzahlen

Kostenlos Geld auf Konto einzahlenGeld auf Konto einzahlen – eigentlich sollte es einfach sein, doch es kommt entscheidend darauf an, ob Geld auf das eigene oder ein fremdes Konto eingezahlt wird und bei welcher Art von Bank das Konto geführt wird.

Geld auf das eigene Konto einzahlen

Kunden von Filialbanken oder Online-Tochterbanken von Filialbanken haben es in dieser Hinsicht leicht. Sie zahlen das Bargeld entweder am Schalter ein oder nutzen dafür entsprechende Einzahlungsautomaten, die in Hauptfilialen meistens für den Kunden bereitstehen. Um den Einzahlungsautomaten bedienen zu können, ist die ec-/maestro-Karte erforderlich. Bei den Direktbanken, die ausschließlich online agieren, kann eine Einzahlung im herkömmlichen Sinne nicht vorgenommen werden, es muss ein anderes Konto vorhanden sein, von dem Geld online auf das Konto bei der Direktbank transferiert wird. Alternativ bietet sich eine fremde Filialbank an, über die das Geld auf das Direktbank Konto eingezahlt wird. Hierfür werden jedoch Gebühren fällig. Gerade für Geschäftskunden, die täglich Bargeld einzahlen müssen, empfiehlt sich ein Konto bei einer Filialbank oder einer Online-Tochterbank renommierter Großbanken, damit die Einzahlungen vor Ort am Schalter oder Bankautomaten vorgenommen werden können.

Direktbanken mit Möglichkeiten zur Geldeinzahlung im Vergleich (September 2017)

BankKonto-
führung
EC-Karte
Kreditkarte
Geld abhebenBesonderheitenAntrag
norisbank
norisbank
0€
0€
0€
weltweit ohne Gebühren- Banking und Einzahlungen an Terminals der Deutschen Bank
- Kostenlos ohne 'Wenn und Aber'
- Direktbank mit Vorteilen einer Filialbank
Zum Anbieter
comdirect
comdirect
0€
0€
0€
weltweit ohne Gebühren+ 100€ Startguthaben
+ Einzahlungen in den Filialen der Commerzbank
Zum Anbieter
Postbank
Postbank
3,90€
0€
0€

Cashgroup ohne Gebühren+ Einzahlungen in den Filialen der PostZum Anbieter

Geld auf ein fremdes Konto einzahlen

Bargeld auf ein fremdes Konto einzahlen, ist mit Kosten verbunden, die sich je nach Bank nicht unerheblich zeigen. Das Geld kann in der Filialbank am Schalter eingezahlt werden. Geld kann auch über Geldtransferdienstleister wie Western Union auf ein fremdes Konto eingezahlt werden. Diese Alternative ist dann interessant, wenn kein eigenes Konto geführt wird oder das Geld auf ein Konto im Ausland eingezahlt werden soll. Dazu sucht man eine Partnerstation des Geldtransferdienstleisters vor Ort auf, bei der Geld auf Konto einzahlen möglich ist. Die entsprechenden Kontodaten des Empfängers sollten lückenlos vorliegen.

Schon bei der Auswahl des Kontos auf die Einzahlungsmöglichkeiten achten

Ein günstiges Girokonto, ohne Kontoführungsgebühren und mit vielen weiteren Vorteilen wird vor allen Dingen von Direktbanken angeboten. Das Credo der Direktbanken lautet jedoch Online-Banking, Filialen finden sich nicht vor Ort, zum Abheben von Geld nutzen die Kunden die Geldautomaten des jeweiligen Bankennetzwerkes. Die Einzahlung von Bargeld am Schalter oder Bankautomaten ist hingegen nur bei Filialbanken möglich. Vorteilhafter in diesem Punkt zeigen sich Online-Tochterbanken von Großbanken, denn hier können die jeweiligen Filialstellen der Bank zum Geld auf Konto einzahlen genutzt werden. Wer sein Konto wechseln möchte, sollte sich im Vorfeld überlegen, ob das Einzahlen von Geld für ihn von Bedeutung ist. Heute kommt es im Privaten eher selten vor, dass Bargeld eingezahlt wird, der bargeldlose Zahlungsverkehr herrscht vor, zum Bargeldbezug werden Geldautomaten genutzt. Anders sieht es bei Geschäftskonten aus, auf die regelmäßig Bargeldeinnahmen eingezahlt werden müssen. Eine Filiale vor Ort ist hier die bessere Alternative.