Tagesgeldkonto mit Garantiezins

Paar schliesst Tagesgeldkonto mit Garantiezins abEin Tagesgeldkonto mit Garantiezins bietet dem Anleger mehr Sicherheit. Allerdings ist der Garantiezins für sich alleine gesehen nicht relevant für die rentable Geldanlage auf einem Tagesgeldkonto. Vielmehr ist es von Bedeutung, wie sich der Zins nach der Garantiezeit gestaltet und ob die übrigen Konditionen ebenfalls lohnend sind.

Tagesgeldkonten mit Zinsgarantie im Vergleich

BankZinsen p.a.Zins-
garantie
Zinssatz
gültig bis
Einlagen-
sicherung
BesonderheitenAntrag
Consors Bank0,01%1 Jahrbis 100.000€
45 Mio.€
je Kunde
- 1/4 Jährliche Zinsgutschrift
- inklusive kostenlosem Depot
- nur für Neukunden
- keine Mindestanlage
Zum Anbieter
Audi Bank0,00%4 Monatebis 50.000€1.392 Mio.€- monatliche Zinsgutschrift
- hohe Einlagensicherung
- nur für Neukunden
Zum Anbieter
0,10%4 Monatebis 50.000€1.392 Mio.€- monatliche Zinsgutschrift
- hohe Einlagensicherung
- nur für Neukunden
Zum Anbieter
ING DiBa1,00%4 Monateunbegrenzt1,23 Mrd.€
je Kunde
- nur für Neukunden
Zum Anbieter
1822direkt0,00%bis 15.01.15bis 999.999€mehr als 100.000€
je Kunde
- 2. Platz EURO Ausgabe 05/2012: Deutschlands Beste Bank 2012
- auch für Bestandskunden
- keine Mindestanlage
Zum Anbieter
VTB0,20%bis 31.03.15unbegrenzt

100.000€
je Kunde
- 1/4 Jährliche Zinsgutschrift
- kein Mindestbetrag
- kein Höchstbetrag
- auch für Bestandskunden
Zum Anbieter

Der variable Zins wird zum Festzins

Die Variante Tagesgeldkonto mit Festzins erinnert an das Festgeld, bei dem ebenfalls ein fester Zinssatz gewährt wird. Im Unterschied zum Tagesgeld ist Festgeld allerdings an Anlagefristen gebunden, der Zinssatz bleibt über die gesamte Dauer der Anlage hin konstant. Tagesgeld ist gekennzeichnet durch den variablen Zins, der sich am Leitzins orientiert, aber auch von Bankenentscheidungen abhängig sein kann. Für Neukunden halten Banken das Tagesgeldkonto mit Garantiezins bereit, dabei wird der Zins für einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben. Gerade bei Angeboten mit einer hohen Verzinsung ist das für Anleger verlockend. Die Zinsgarantie kann zeitlich von der Bank flexibel gestaltet werden. So bieten einige Institute einen garantierten Zinssatz für 4 Monate, während andere Banken den Zins 12 Monate auf konstantem Niveau halten.

Den Garantiezins genauer betrachten – Der Vergleich macht es möglich

Ein ganzes Jahr lang von hohen Zinsen profitieren ist die eine Sache, aber wie sieht es danach aus? Fällt der Zins dann rapide ab und der Ertrag ist kaum mehr nennenswert? Oder ist der hohe, vorerst feste Zins vielleicht an einen maximalen Anlagebetrag gebunden und der Kunde erhält die Zinsgarantie erst gar nicht, weil seine Anlagesumme diesen Betrag überschreitet? Fragen, die sich durch einen Vergleich von Tagesgeld mit Festzins schnell beantworten lassen. Mitunter ist ein variabler Zins, der zwar niedriger liegt als höhere Zinssätze mit einer bestimmten Garantiezeit doch die bessere Wahl im Bezug auf die längerfristige Geldanlage. Wer jedoch ohnehin nach der Zinsgarantie den Anbieter wechseln möchte, der kann von den Neukunden Angeboten für das Tagesgeldkonto mit Garantiezins durchaus profitieren. Zu beachten ist im Zusammenhang mit dem Garantiezins ebenfalls, dass variable Zinsen sinken oder steigen können. Meistens gehen Anleger nur von sinkenden Zinsen aus. Wenn aber der Zins steigt, dann kann der Anleger während der Zinsgarantie auch nicht von höheren Zinsen profitieren.