Aktiendepot eröffnen – Wie Sie ein Wertpapierdepot anlegen

Wertpapierdepot eröffnenEin Aktiendepot eröffnen setzt natürlich voraus, dass Anleger den richtigen Anbieter gefunden haben. Über unseren Depotvergleich ist dies schnell und unkompliziert möglich.

Benötigt werden zunächst nur die Höhe der durchschnittlichen Ordervolumina und die Anzahl der Orders pro Jahr. Danach ermittelt sich, welcher Broker der günstigste ist. Nach dieser ersten Vorauswahl folgt dann die Selektion aufgrund der individuellen Präferenzen beim Handel. Dazu zählt die Anzahl der wählbaren Auslandsbörsen, Kosten für Orderänderungen oder das Angebot an Investmentfonds.

Tipp

Erst vergleichen, dann Depot eröffnen

Vor der Depoteröffnung empfiehlt sich ein Vergleich der diversen Depotanbieter. Wir stellen die Konditionen verschiedener Banken gegenüber. Aktuell: Januar 2022


Zum Wertpapierdepot Vergleich!

Depoteröffnung online

Die Depoteröffnung erfolgt im ersten Schritt online. Da keine Bank und kein Onlinebroker in Deutschland ein Konto oder Depot ohne Legitimationsprüfung des Neukunden eröffnen darf, muss diese Prüfung auch bei Onlineeröffnungen erfolgen. Die künftigen Kunden erhalten daher die Kontoeröffnungsunterlagen zugeschickt oder können diese aus dem Internet herunterladen. Diese werden dann unterschrieben an die neue Depotbank zurückgesendet. Die Legitimationsprüfung übernimmt hier im Rahmen des Postidentverfahrens ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin der Post. Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig, dass die künftigen Anleger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Wohnsitzbestätigung bei der Rücksendung der Unterlagen vorlegen können. Ein Reisepass ohne diese Bestätigung oder ein Führerschein ist für die Identitätsprüfung nicht ausreichend. Im nächsten Schritt erhalten die Kunden nach Rücksendung der Eröffnungsunterlagen ihre persönlichen Dokumente, darunter natürlich auch die Pin und Tan für den Onlinehandel. Mit diesen Dokumenten kann jetzt der Einstieg in das Börsengeschehen vorangehen. Wenig hilfreich ist es allerdings, sein Aktiendepot anzulegen, in dem die Tipps der Nachbarn und Kollegen befolgt werden. Sinnvoller ist es, das kostenlose Musterdepot zu nutzen, und hier erst einmal ausgewählte Werte zu beobachten. Grundlage für die Auswahl können beispielsweise die Analystenaussagen sein, welche von den Direktbanken kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Diese beleuchten die einzelnen Unternehmen und geben auch Kursziele vor. Neben den Kurszielen werden auch klare Aussagen getroffen, ob eine Aktie gekauft, verkauft oder gehalten werden soll.